Print Friendly

Dass die langjährige Beschäftigung mit dem Thema Dialogmarketing mitunter schwer wiegende Auswirkungen auf die private Kommunikation haben kann, zeigte sich bei einem Besuch im heimatlichen Bremen. Auf die Frage, was denn in der Post gewesen sei, antwortete mein Vater nur unwirsch: „Nichts! Nur Reklame!“ Nachdem ich den Posteingang kurz gemustert hatte, konnte ich mir eine besserwisserische Bemerkung nicht verkneifen: „Das ist keine Reklame, Papi“, belehrte ich meinen alten Herrn. „Das ist eine teiladressierte Postwurfsendung!“ Die Weisheit, dass in der Werbewelt kein Mensch mehr den antiquierten Begriff „Reklame“ benutzt (Experten nutzen Fachbegriffe wie Marketing, One-to-One-Kommunikation, integrierte Kommunikation oder 360-Grad-Kommunikation), behielt ich für mich. Man muss ja nicht gleich übertreiben. Außerdem war ich gerade auf dem Sprung. Zu einer Party. Zur Adressgenerierung. Mittels One-to-One-Kommunikation natürlich.

  2 Responses to “Dialogmarketing und seine Folgen”

  1. Und Dein alter Herr hat doch Recht, Bert. Alles Reklame. Letzten Endes. Was denn sonst?

  2. Nach jahrelanger Lektüre von ONEtoONE war Deinem Vater sowieso schon klar, dass teiladressierte Mailings Mailings nicht zu langfristigem CRM im B-to-C-Bereich führen, falls sie nicht lediglich Teil einer integrierten Kampagne sind.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

   
© 2012 Medienkracher.de Suffusion theme by Sayontan Sinha